Kitchen Friday: Couscous Salat nach türkischer Art

Couscous Salat nach türkischer Art

Couscous Salat

Im heutigen Kitchen-Friday zeige ich euch ein leckeres Couscous-Rezept nach türkischer Art. Seit Juli wohne ich mit meiner Mitbewohnerin aus dem Nahen Osten zusammen, und lerne seither die türkische Küche lieben…
Ich werde versuchen euch einiges zu zeigen, sodass Ihr es nachmachen könnt und mir dann gerne davon berichtet. Heute ist der Couscous-Salat dran. Wie ich finde, macht meine Mitbewohnerin den besten Couscous-Salat in ganz Berlin :P. Den kann man als Vorspeise wie auch als Hauptspeise genießen, und mit der richtigen Portion Kreuzkümmel und Zitronensaft wird es zum Gaumenschmauß.
Dieses mal haben wir es zusammen zubereitet und ich kann euch sagen, dass es eigentlich ganz schön einfach ist. Also jeder wird es hinbekommen 🙂

Couscous Salat: Die Zutaten für 4 Personen dazu sind:

(besorgt euch am besten alle Zutaten aus einem türkischen Markt eures Vertrauens)

  • 250 g Hartweizengrütze (fein)
  • 375 ml Wasser (gekochtes)
  • 1/2 Kopfsalat
  • 2 Tomaten (mittelgroße)
  • 1/2 Gurke
  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Bund Lauchzwiebeln (ca. 4-5 Sträuche)
  • 4 TL Tomatenmark
  • 2 TL Paprikamark (scharf)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • Pflanzenöl (oder Sonnenblumenöl)
  • 1-2 Zitronen

Zuallererst geben wir die Hartweizengrütze in eine große Schüssel und geben dazu das Wasser, welches davor gekocht wurde. Beide Zutaten vermischen wir und lassen es 10-15 Minuten lang stehen, währenddessen kümmern wir uns um die restlichen Zutaten.

Den Kopfsalat zerschneiden wir in feine Streifen, die Tomaten und die Gurke in kleine Würfel und die Radieschen schneiden wir ebenso klein und fein. Die Lauchzwiebeln versuchen wir in feine Scheibchen zu schneiden und geben sie zum restlichen Gemüse in eine größere Schüssel.

Wenn die Hartweizengrütze das ganze Wasser aufgenommen hat und 15 Minuten vergangen sind, geben wir auch die Tomatenmark und die Paprikamark dazu, sodass es komplett eine rötliche Farbe annimmt und keine Klumpen mehr übrig bleiben. Dann geben wir es zum Salat und vermischen die Zutaten miteinander.  Dies verfeinern wir mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer. Falls ihr Kreuzkümmel gerne mögt könnt ihr auch etwas mehr davon dazugeben (2 TL), der Geschmack wird somit intensiver und es schmeckt besser. Zu guter letzt kommt dann ein wenig Öl und der Saft der Zitrone/n hinzu.

Tadaaa..fertig ist der leckere Couscous Salat….den Salat servieren wir jeweils mit einer Viertel Zitrone.. AFIYET OLSUN..

Couscous Salat nach türkischer Art

Nelly

Fashionblogger aus Berlin, Editor

Seit 2012 bin ich als Fashionblogger und Lifestyle Bloggerin für den Blog Bronzingeyes zuständig. Der von mir gegründete Blog wird mehrmals die Woche mit Themen wie Fashion und Mode Trends, Events, Reise, Hotels, Interviews, Beauty und persönliche Themen gepflegt.

1 Comment
  1. Ein paar türkische Freunde von mir haben diesen Salat dieses Jahr regelmäßig zu unseren Grillfesten am See mitgebracht und dabei habe ich mich langsam aber sicher in Couscous in all seinen Formen verliebt.

    Irgendwann habe ich dann auch noch festgestellt, dass bei Couscous ja sogar noch die Nährwerte gut sind!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>